Tierschutzverein Europa

Erna
Portrait Name: Erna
Rasse: Herdenschutzhund X Hütehund Mischling
Geschlecht: Weibchen
Ungefähres Geburtsdatum: 12.2017 (2 Jahre alt)
Ungefähre Größe: ca. 67 cm
Aufenthaltsort: 79312 Emmendingen

Name: Erna
Geburtsdatum: 01.12.2017
Geschlecht: weiblich
Rasse: Herdenschutzhund X Hütehund - Mischling
Farbe: weiß, lang und lockiges Fell
Größe: ca. 67 cm
Gesundheit: sehr guter Allgemeinzustand
Aufenthaltsort: 79312 Emmendingen


Update vom 11.01.2019:

Erna überzeugt durch ihr Aussehen und ihr Wesen.
Sie hat auch schon einiges gelernt und liebt es mit ihren Betreuern zu kuscheln.
Aber sie ist auch ein Herdenschutzhundmix, der sein zu Hause bewachen will und weiss was sie will.
Sie würde sich einen liebevollen Platz wünschen, bei hundeerfahrenen Menschen mit einem großen eingezäunten Garten. Erna braucht konsequente Menschen, die unser großes, manchmal noch ungestümes, taffes Mädchen, mit Liebe, Ruhe und Geduld führen können.
Mit anderen Hunden hat Erna keine Probleme. Sie zeigt sich sozial und verträglich mit allen.
Sie lebt mit Astun im Zwinger und freut sich, wenn sie in den Auslauf darf, um mit den Hunden zu toben.
Erna ist stubenrein und geht gut an der Leine. Sie ist alterstypisch sehr neugierig und aufmerksam.
Über Hunde und Menschen Begegnungen beim Spaziergang, freut sie sich sehr.
Leichte Unsicherheiten, lassen sich mit Konsequenz und Durchsetzungsvermögen gut korrigieren.
Sie kann auch sicher als Zweithund vermittelt werden, der Hundpartner sollte mit dem manchmal etwas wilden Spiel zurecht kommen.

Wenn Sie Fragen haben oder ein Kennenlerntermin vereinbaren wollen, setzen Sie sich doch gleich mit ihrer Vermittlerin Heike Lais in Verbindung.



Liebe Zweibeiner,

wir sind sehr glücklich, Euch Erna vorzustellen. Das Hundemädchen konnte gemeinsam mit ihrer Mama und den Geschwistern von unserer Tierschützerin vor Ort aus der Perrerea in Zaragoza gerettet werden.

Die trächtige Hündin Helga lebte alleine in den Bergen und auf den Feldern außerhalb der Ortschaft. Sie wurde immer wieder von den Einwohnern gesichtet, jedoch scheiterten alle Versuche der Hündin Wasser oder Nahrung zu geben. Sie kam nicht. Den Kontakt zu den Menschen schien Helga zu meiden und ging selber auf die Suche nach Nahrung.
Nach der Geburt ihrer Welpen zog sie weiter umher, hatte keinen festen Platz und erneut scheiterten die Versuche ihr einen Futterplatz einzurichten. Ein engagierter Tierarzt vor Ort bemerkte, dass der Gesundheitszustand von Helga immer schlechter wurde. Die Welpen waren hungrig und sie konnte die Kleinen nicht ausreichend versorgen, da sie selber keine Nahrung fand.
So beschlossen die Tierschützer zu versuchen die Hundekinder einzufangen auf dem Feld, was Ihnen glücklicherweise auch gelang. So hatten sie eine Chance auch Helga einzufangen.

Die Hundefamilie wurde zunächst in die städtische Perrera gebracht. Ein abscheulicher Ort für kleine Hundebabies und auch alle anderen Hunde. Kahle, kühle oft nasse Käfige mit hartem Betonboden ohne Decken und Körbchen. Keine Möglichkeit für die Welpen ausgelassen zu spielen und über die Wiese zu sausen. Der Tierarzt meldete sich umgehend bei unserem Schutzengel der Hunde vor Ort.
Julieta war sofort zur Stelle und hat Helga und ihre Welpen in ihrem Refugio aufgenommen, sodass sie vor dem sicheren Tod in der Perrera gerettet sind.

Erna´s Papa kennen wir nicht, vermuten aber, dass es ein großer Hund – vielleicht sogar ein Pyrenäenberghund ist.

Wenn Sie Platz in Ihrem Haus und Ihrem Herzen haben, ein weiches, kuscheliges Körbchen und gefüllte Futternäpfe, dann melden Sie sich gerne bei Erna´s Vermittlerin Heike Lais.
Sie beantwortet Ihnen alle Fragen zur Adoption und zu Erna.


Erna im September 2018



Erna im Januar 2019




Heike Lais (Sprachen: Deutsch)
Telefon: 07664-60277
Handy: 0172-6059206
»